11. - 17.9.2017

Neues Angebot: Radioprojekt „ida on air“

  

 "ida on air" stellt den Umgang mit religiöser und weltanschaulicher Vielfalt in den Mittelpunkt. Ein mobiler Radiobus besucht Schulhausplätze, von denen an einem Tag über eine lokale UKW Frequenz Radio in die Gemeinde gesendet wird. Schülerinnen und Schüler machen selbst einen ganzen Tag „Radio“. Ziel von "ida on air" ist es, die Teilnehmenden durch die Auseinandersetzung mit Themen der religiösen und weltanschaulichen Vielfalt in ihrer toleranten und offenen Haltung zu bestärken und zu erreichen, dass sie sich konkrete Werkzeuge für den Umgang mit Vielfalt aneignen.

Das Projekt richtet sich an Jugendliche von ca. 12 bis 20 Jahren von Religions-, Oberstufen- und Kantonsschulklassen, sowie an Jugendliche in Kulturvereinen, Jugendgruppen und an die offene und kirchliche Jugendarbeit.

„ida on air“ wird vom Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung des Kantons St.Gallen finanziert, lediglich Spesen von 210.- müssen von den teilnehmenden Gruppen aus dem Kanton St.Gallen übernommen werden.

Ausführliche Informationen finden Sie auf unserem Flyer.

 

„Vielfalt ist Stärke“: IDA 2015

IDA wird unterstützt von
Medienpartner



IDA aktuell

Religiöse Begleitung im interkulturellen Kontext

Weiterbildungskurs der ZHAW für Imame, Lehrpersonen für islamischen Religionsunterricht (IRU), Gemeindevorstände, Betreuungspersonen aller Glaubensgemeinschaften und Glaubensbekenntnisse in der Schweiz...

 

Zum Nachlesen: Schlussbericht zur IDA 2015

"Jetzt hat IDA ein Gesicht für mich." Lesen Sie hier den ausführlichen Schlussbericht zur IDA 2015 mit einer Übersicht aller Veranstaltungen, eine Sammlung aller Medienberichte sowie eine Auswertung der "Konferenz zur St. Galler Erklärung".

 

Zum Nachlesen: Religion, Integration und die St. Galler Erklärung

Kurzreferat von Regierungsrat Martin Klöti zur Interreligiösen Bettagsfeier auf dem Klosterplatz am 20.9.2014... mehr

 

Zum Nachlesen: Religion, Integration und die St. Galler Erklärung

Das Referat von Prof. Martin Baumann zur Auftaktveranstaltung IDA-Konferenz "10 Jahre St.Galler Erklärung"... mehr

 

Zum Tod von Dr. Hisham Maizar

Der überraschende Tod von Dr. Hisham Maizar, dem Präsidenten des DIGO und Präsidenten der FIDS sowie Mitglied des Beirats der ida, hat Betroffenheit und Trauer ausgelöst. Vor zehn Jahren hatte Maizar zusammen mit dem damaligen Bischof Ivo Führer, dem Kirchenratspräsidenten Dölf Weder, der ehemaligen Regierungsrätin Kathrin Hilber und dem Stadtrat Hubert Schleger die "St. Galler Erklärung" ins Leben gerufen... mehr

 

"ida on air"

Schul- und Radioprojekt zum Umgang mit religiöser und weltanschaulicher Vielfalt
Beim Schul- und Radioprojekt "ida on air" können Oberstufenschülerinnen und -schüler über das Radio ihre eigenen Erfahrungen und Gedanken zu religiöser Vielfalt in die Öffentlichkeit tragen. Im September sind vier Radiotage geplant... Mehr dazu

 

Leitfaden zum interreligiösen Dialog

Der «Interreligiöse Think Tank» – ein institutionell unabhängiger Zusammenschluss von Exponentinnen des interreligiösen Dialogs – hat einen Leitfaden verfasst, der mithelfen will, häufig auftretenden «Stolpersteine» im interreligiösen Dialog zu erkennen und aufzeigt, wie diese vermieden werden können. Mehr dazu