11. - 17.9.2017

Die St.Galler Erklärung

Die IDA 2015 feierte ihr 10 Jahre-Jubiläum und erinnerte im Jubiläumsjahr durch das neu entwickelte Motto "Vielfalt ist Stärke" an das intensive Engagement für Dialog, Toleranz, Vielfalt und gegenseitigen Respekt. Die "IDA Konferenz 10 Jahre St. Galler Erklärung" betonte die aktive Rolle von Staat und Religionsgemeinschaften bei der Schaffung von Grundlagen für ein friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Religionszugehörigkeiten und Weltanschauungen. 

 Regierungsrat Martin Klöti unterzeichnet die St. Galler Erklärung, Verschiedene Gäste beim Unterzeichnen der St. Galler Erklärung. 

Verschiedene Gäste beim Unterzeichnen der St. Galler Erklärung. Verschiedene Gäste beim Unterzeichnen der St. Galler Erklärung. 

Verschiedene Gäste beim Unterzeichnen der St. Galler Erklärung. Verschiedene Gäste beim Unterzeichnen der St. Galler Erklärung.

Verschiedene Gäste beim Unterzeichnen der St. Galler Erklärung.

Verschiedene Gäste beim Unterzeichnen der St. Galler Erklärung. Verschiedene Gäste beim Unterzeichnen der St. Galler Erklärung.

Verschiedene Gäste beim Unterzeichnen der St. Galler Erklärung. Verschiedene Gäste beim Unterzeichnen der St. Galler Erklärung.

--------------------------------------------------------------------------------------

An der Schlussveranstaltung der ersten IDA-Woche 2005 wurde auf dem Klosterplatz St.Gallen die „St.Galler Erklärung für das Zusammenleben der Religionen und den interreligiösen Dialog“ veröffentlicht. Die Erklärung geht von der Tatsache aus, dass als Folge der Migration die Zahl der Menschen mit unterschiedlicher Religionszugehörigkeit stark zugenommen hat und das Zusammenleben von kulturell und religiös unterschiedlich geprägten Menschen nicht immer einfach ist. In fünf Verpflichtungen werden in der Erklärung Spielregeln für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben formuliert.

Sehen Sie hier, wer die Erklärung bereits unterzeichnet hat.

Und hier können Sie die Erklärung online unterzeichnen